GOSE + WYOMING + JAVA DELLE (1. MaeRz 2o14)

GOSE sind ein baskisches Trio, das bereits seit zehn Jahren mit einem Trikitixa – einem baskischen Akkordion – eine ganz selbständige Art furiosen Technos macht: zwischen Weltmusik, Bossa, Punk und traditionell baskischem Folk.

All seine Teenage Angst, seine Zweifel, seine Zerbrechlichkeit schüttet das Trio WYOMING (Lorch) in seine kristallklaren Songs und erinnert dabei an die zitternden Elektroschläge von My Vitriol, an den Indie-Noir von Yo La Tengo und an die Unnahbarkeit von The Whitest Boy Alive. Die Band nennt ihre Musik „Dream/Independent Pop“ und vereint dabei Space-Gitarren mit großzügiger Synthesizer-Landscape, evokative Arrangements mit nervösen Rhythmen. Die Melodien kann man trotzdem mitsingen.

Tim Tim aka JAVA DELLE (Hamburg) re-organisiert Klänge, die ursprünglich aus Istanbuls Straßen stammen, und präsentiert sie wie eine Pop Band.

Kulturausbesserungswerk Leverkusen Opladen
Beginn: 20h (pünktlich) | Eintritt: 5€

Dieser Beitrag wurde unter coNceRts veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.